“For every fish there is a Fly”-Challenge (FEFTIAF)

Was denn nun schon wieder?

Wenn man sich im Internet so umliest, stellt man fest, dass so gut wie jeder Fisch auf dieser Welt schon einmal (absichtlich oder unabsichtlich) auf die Fliege gefangen Wurde.

Schaut man dann genauer hin, sieht man, dass es augenscheinlich auch möglich ist die meisten Fische gezielt mit der Fliegenrute zu beangeln(mal mehr und mal weniger “traditionell”).

War es früher noch unüblich (oder sogar verpönt) mit der Fliegenrute auf Hecht zu fischen,und die einzigen Flossenträger,die es “wert waren” waren Forelle,Äsche und co, gehen heute viele Petrijünger gezielt mit Zottel-Feder-Fell-Büscheln auf die Jagd auf alles, was Flossen und Augen hat.

Schon seit ich mich vor 2 Jahren dem Fliegenfischen verschrieben habe träume ich davon jeden Fisch mindestens ein Mal mit der Fliege zu fangen. Das ist wohl auch aus der not geboren, dass ich im berliner Flachland weder die hervorragenden Forellenbäche der Alpen noch die großartigen Lachsflüsse Skandinaviens gefunden habe.

Einen weiteren Anstoß bekam die Idee nach einem Gespräch mit einem sehr netten Fliegenfischereibedarfsladenbesitzer(geiles Wort!) in Kiel, der mir vom Fliegenfischen auf Wels erzählt hat.

Letzte Woche dann wurde der Plan besiegelt.

Ich war mit David mit einem Boot auf der Spree unterwegs. David ist seit kurzem wieder angefixt, was das Fliegenfischen angeht also waren wir zum Barschangeln mit der Fliegenrute unterwegs.

Ich erzählte ihm also von meinem Traum und was soll ich sagen?- Ich habe einen Mitstreiter.

 

Genug Einleitung-Wie stellt ihr euch das vor?

David und ich werden in den nächsten Jahren sukzessive versuchen einen nach dem anderen unserer heimischen Süßwasserfische zu überlisten und das ganze hier im Blog festzuhalten. Geschützte Arten sind Natürlich ausgenommen.

Obgleich  meine liebste Variante natürlich (wie bei so vielen) das fischen mit der Trockenfliege ist, wird mir jeder beipflichten, dass sich mit einer 18er Adams, dry upstream auf Wels und co. wohl kein Blumentopf gewinnen lässt.

Also ist alles erlaubt, was funktioniert und Spaß macht: von 22er Mücken über 30cm Bauertubes mit Wackelschwanz bis zu Rattenimitationen mit Rassel-                                 Weils cool ist und fetzt!

Wir werden versuchen hier auch unsere Recherchen im Vorfeld und das ganze Getackel(fliegen etc.) festzuhalten.

 

Also bleibt dran!

 

Es grüßt,

Paul

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s